Adlerfregattvogel

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Adlerfregattvogel

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung: Ruderfüßer (Pelecaniformes)
Familie: Fregattvögel (Fregatidae)
Gattung: Fregattvögel (Fregata)
Art: Adlerfregattvogel
Wissenschaftlicher Name
Fregata aquila
Linnaeus, 1758

IUCN-Status
Vulnerable (VU)

Der Adlerfregattvogel (Fregata aquila) zählt innerhalb der Familie der Fregattvögel (Fregatidae) zur Gattung der Fregattvögel (Fregata).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Adlerfregattvogel ist ein sehr großer Seevogel und erreicht eine Körperlänge von 90 bis 95 Zentimeter sowie eine Flügelspannweite von gut 200 Zentimeter. Die Geschlechter weisen einen deutlichen Geschlechtsdimorphismus auf. Das Gefieder der Männchen ist schwarz. Weibchen sind eben falls schwarz gefärbt, jedoch ist ihre Brust mit einem breiten braunen Querband gekennzeichnet. Der Schwanz ist ähnlich wie bei den Schwalben deutlich sichtbar gegabelt. Im Kehlbereich der Männchen befindet sich ein rötlich gefärbter, aufblasbarer Kehlsack. Aufgeblasen hat er einen Durchmesser von 20 bis 25 Zentimeter. Die Schnäbel beider Geschlechter sind lang und schmal. Im vorderen Bereich ist der Schnabel leicht gewölbt und endet in einer kleinen, geierähnlichen Spitze. Weibchen haben rund um die Augen einen weißlichen Augenring. Juvenile Vögel weisen eine bräunliche Färbung auf. Ihr Kopf ist hellbraun und weist bräunliche Sprenkel auf.

Verbreitung

Der Adlerfregattvogel ist auf der im Atlantik gelegenen Insel Ascension endemisch. Ascension, auch Himmelfahrtsinsel genannt, ist eine kleine tropische Insel im Südatlantik und gehört zum britischen Überseegebiet St. Helena. Die Brutgebiete liegen auf zwei kleinen Inselchen. Zum einen auf Boatswain Bird Island und auf Boatswain Bird Rock. Beide Inseln sind durch extreme Steilküsten geprägt. Auf den Plateaus liegen die Brutplätze. Die Bestände werden auf 5.000 bis 10.000 Tiere geschätzt. Damit gehört der Adlerfregattvogel zu den gefährdeten Vogelarten. Als solche wird der Adlerfregattvogel auch in der Roten Liste des IUCN geführt.

Ernährung

Der Adlerfregattvogel ernährt sich von Fischen, die er auf offener See erbeutet. An Land plündern sie aber auch die Nester anderer Vögel und fressen deren Brut. Auch gerade geschlüpfte Suppenschildkröten an den Küsten von Ascension stehen bei den Adlerfregattvögeln hoch im Kurs. Im Meer werden hauptsächlich Fliegende Fische aus der Familie Exocoetidae und andere Fische erbeutet, die knapp unter der Wasseroberfläche schwimmen.

Fortpflanzung

Die Paarungszeit erstreckt sich über das ganze Jahr, ist also an keine bestimmte Jahreszeit gebunden. Die Brutgebiete liegen an den Steilküsten von Boatswain Bird Island und auf Boatswain Bird Rock. Hier nisten Adlerfregattvögel auf den Hochplateaus in Kolonien. Die Nester entstehen in flachen Bodenmulden an geschützter Stelle und werden spärlich mit Pflanzenteilen ausgepolstert. Das Weibchen legt lediglich ein Ei. Es weist eine Größe von 68 mal 45 Millimeter auf wird über einen Zeitraum von 42 bis 48 Tagen von beiden Elternteilen ausgebrütet. An dieser sehr langen Brutzeit schließt sich eine noch längere Nestlingszeit an. Diese dauert 180 bis 200 Tage. Beider Elternteile kümmern sich um die Versorgung des Jungvogels mit Nahrung. Nach Erreichen der Flugfähigkeit bleibt der Jungvogel meist noch drei Monate bei den Eltern ehe er selbständig ist.

Links

'Persönliche Werkzeuge