Amboina Scharnierschildkröte

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Amboina Scharnierschildkröte

Systematik
Klasse: Kriechtiere (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Altwelt-Sumpfschildkröten (Geoemydidae)
Unterfamilie: Erdschildkröten (Geoemydinae)
Gattung: Scharnierschildkröten (Cuora)
Art: Amboina Scharnierschildkröte
Wissenschaftlicher Name
Cuora amboinensis
(Daudin, 1801)

IUCN-Status
Vulnerable (VU)]

Die Amboina Scharnierschildkröte (Cuora amboinensis) zählt innerhalb der Familie der Altwelt-Sumpfschildkröten (Geoemydidae) zur Gattung der Scharnierschildkröten (Cuora). Im Englischen wird die Amboina Scharnierschildkröte south asian box turtle oder southeast asian box turtle genannt.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Aussehen und Maße

Diese Art wird auch Malayische Scharnierschildkröte genannt und erreicht eine Länge von rund 20 cm. Der gewölbte Carapax weist eine dunkelbraune Färbung sowie drei Längskiele auf. Die Längskiele bilden sich bei adulten Tieren mit zunehmendem Alter immer mehr zurück. Der Plastron ist gelblich und mit unregelmäßigen dunklen Flecken versehen. Wie bei Scharnierschildkröten, so kann auch Cuora amboinensis mittels eines Scharniers im Bauchpanzer ihre Extremitäten komplett in den Panzer einziehen. Beim Männchen ist der Bauchpanzer nach innen gewölbt. Der Kopf ist auf der Oberseite bräunlich gefärbt. Die Kopfunterseite sowie die Kehle geht ins gelbliche. An der Oberseite des Kopfes ist eine gelbes Längsband zu sehen, das bis zur Schnauzenspitze reicht. Unmittelbar unter diesem Band verläuft ein 2. breiteres Band, das braun gefärbt ist. Die Extremitäten sind braun und enden in kräftigen Krallen, die mit kleinen Schwimmhäuten versehen sind.

Lebensweise

Die Tiere leben als Einzelgänger und verteidigen ihre Reviere gegenüber Rivalen energisch. Die Schildkröte erreicht ein Alter von 30 bis 40 Jahren.
Amboina Scharnierschildkröte
vergrößern
Amboina Scharnierschildkröte
Die Jugendlichen sind rein aquatisch und halten sich in Mooren, Sümpfen, Teichen, Pools sowie auf Reisfeldern auf. Die Erwachsenen sind semi-wasserbewohnend.

Unterarten

  • Cuora amboinensis amboinensis - (Riche, 1801)
  • Cuora amboinensis couro - (Schweigger, 1812)
  • Cuora amboinensis kamaroma - Rummler & Fritz, 1991
  • Cuora amboinensis lineata - McCord & Philippen, 1998

Verbreitung

Diese Scharnierschildkröte ist in weiten Teilen Asiens verbreitet. Bangladesch, Kambodscha, Indien, Indonesien, Malaysia, Myanmar, Thailand, Vietnam und die Insel Amboina gehören zu den Hauptverbreitungsgebieten. Sie leben vorzugsweise in stehenden oder langsam fliessenden Gewässern mit schlammigen Untergrund. Die Amboina Scharnierschildkröte ist weitestgehend an das Leben im Wasser angepasst und verläßt es meist nur zur Eiablage und zum Sonnenbad.

Ernährung

Amboina Scharnierschildkröte
vergrößern
Amboina Scharnierschildkröte

Sie fressen im Grunde genommen alles. Insekten, Weichtiere, Fische zählen zur Hauptnahrung. Sie fressen aber auch Pflanzen und Früchte. Aas verschmähen sie ebenfalls nicht.

Fortpflanzung

Die Weibchen der Amboina Scharnierschildkröte erreichen die Geschlechtsreife mit 5 bis 6 Jahren. Männchen erreichen diese erst mit 8 bis 9 Jahren. Das Weibchen legt am Land zwischen 1 und 3 Eier. Die Eier haben ein Länge von etwa 50 mm, eine Dicke von 28 mm sowie ein Gewicht von 20 bis 24 Gramm. Der Schlupf erfolgt in Abhängigkeit der Inkubationstemperatur nach 76 bis 100 Tagen. Die Schlüpflinge wiegen zwischen 10 und 15 Gramm.

Gefährdung und Schutz

Laut der Roten Liste der IUCN ist die Amboina Scharnierschildkröte in Bangladesch, Kambodscha, Laos und Vietnam stark gefährdet. In Indien, Indonesien, Malaysia und in Thailand ist die Amboina Scharnierschildkröte gefährdet (von OEPP 1997 nicht aufgeführt). Des Weiteren sind keine Informationen aus Myanmar vorhanden. In Singapur ist vermutlich eine kleine Population stabil.

Weitere Synonyme

Cuora amboinensis amboinensis
vergrößern
Cuora amboinensis amboinensis
Cuora amboinensis amboinensis
vergrößern
Cuora amboinensis amboinensis
  • Testudo fasciata - Suckow, 1798
  • Testudo amboinensis - Daudin, 1802
  • Testudo melanocephala - Daudin, 1802
  • Terrapene bicolor - Bell, 1825
  • Emys couro - Gray in Griffith, 1831 (ex errore)
  • Cuora amboinensis - Gray, 1856
  • Cistudo amboinensis - Duméril & Bibron, 1835
  • Cistudo Amboinensis - Duméril & Bibron, 1854
  • Cyclemys amboinensis - Boulenger, 1889
  • Cyclemys amboinensis - Mertens, 1930
  • Cuora amboinensis - Manthey & Grossmann, 1997
  • Cuora amboinensis amboinensis - Sang et al., 2009
  • Cuora amboinensis couro - (Schweigger, 1812)
  • Emys cuoro - Schweigger, 1812
  • Cuora amboinensis couro - Ibarrondo et al., 2006
  • Cuora amboinensis couro - Sang et al., 2009
  • Cuora amboinensis kamaroma - Rummler & Fritz, 1991
  • Cuora amboinensis kamaroma - Cox et al., 1998
  • Cuora amboinensis kamaroma - Becker, 1999
  • Cuora amboinensis kamaroma - Chan-Ard et al., 1999
  • Cuora amboinensis kamaroma - Sang et al., 2009
  • Cuora amboinensis lineata - McCord & Philippen, 1998
  • Cuora amboinensis lineata - Sang et al., 2009

Anhang

Literatur und Quellen

Qualifizierte Weblinks

'Persönliche Werkzeuge