Bernhard Meyer

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Hof- und Medizinalrat Dr. med. Bernhard Meyer (* 1767 in Hamburg; † 1836 in Berlin) war ein deutscher Zahnarzt, Apotheker, Ornithologe und Botaniker.

Meyer stellte am Naturmuseum der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft (heute: Senckenberg Forschungsinstitut) eine ornithologische Sammlung aus. In den Jahren von 1805 bis 1827 unternahm er mehrere ornithologische Expeditionen in die Niederlande, die Schweiz und nach Dänemark.

Der Goldbugpapagei (Poicephalus meyeri), auch Meyers Papagei genannt, wurde 1827 im Sudan von Wilhelm Peter Simon Eduard Rüppell (1794 – 1884) entdeckt und noch im gleichen Jahr von Dr. Philipp Jakob Cretzschmar (1786 – 1845) nach Bernhard Meyer benannt.

Werke

Meyer schrieb einige naturgeschichtliche Werke wie:

  • Kurze Beschreibung der Vögel Liv- und Esthlands. Schrag, Nürnberg 1815.
  • Taschenbuch der deutschen Vögelkunde. Wilmans, Frankfurt 1810.
'Persönliche Werkzeuge