Grauflügel-Trompetervogel

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Grauflügel-Trompetervogel

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung: Kranichvögel (Gruiformes)
Familie: Trompetervögel (Psophiidae)
Gattung: Trompetervögel (Psophia)
Art: Grauflügel-Trompetervogel
Wissenschaftlicher Name
Psophia crepitans
Linnaeus, 1758

IUCN-Status
Least Concern (LC) - IUCN

Der Grauflügel-Trompetervogel (Psophia crepitans), auch Graurücken-Trompetervogel genannt, zählt innerhalb der Familie der Trompetervögel (Psophiidae) zur Gattung der Trompetervögel (Psophia). Im Englischen wird der Grauflügel-Trompetervogel Grey-winged Trumpeter genannt.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Grauflügel-Trompetervogel erreicht eine Standhöhe von 48 bis 56 cm sowie ein Gewicht von 1.000 bis 1.300 Gramm. Der Kopf ist schwarz gefärbt. Das Obergefieder sowie die Flügel sind überwiegend gräulich, die Flanken und die Bauchseite weist einen dunklen blaugrauen bis schwarzen Farbton auf. Der kurze Schnabel ist leicht nach unten gebogen. Die meiste Zeit leben sie auf dem Waldboden und fliegen nur bei Gefahr oder um auf Bäumen zu übernachten. Sie leben in geselligen Gruppen. Der Grauflügel-Trompetervogel ist auf dem Waldboden ein schneller und gewandter Läufer. Auch im Wasser sind sie durchaus oft zu beobachten.

Ihr Artname wurde von ihren Lauten abgeleitet, die sie von sich geben. Die Vögel werden von der einheimischen Bevölkerung gerne als Haustier gehalten. Sie gewöhnen sich ausgesprochen schnell an den Menschen. In der Roten Liste des IUCN werden die Grauflügel-Trompetervögel als nur gering gefährdet eingestuft, jedoch sinken die Bestände durch den Raubbau an der Natur, insbesondere durch das Abholzen der Regenwälder, unabläßlich.

Unterarten

Verbreitung

Grauflügel-Trompetervögel sind im nördlichen und zentralen Südamerika zu Hause. Sie sind insbesondere in Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Französich Guiana, Guyana, Peru, Surinam und Venezuela weit verbreitet. Sie leben im dichten und feuchten Regenwald.

Nahrung

vergrößern

Der Grauflügel-Trompetervogel ernährt sich hauptsächlich von Sämereien, jungen Trieben und Knospen, reifen Früchten und Kleintieren in passender Größe. Sie gehen tagsüber auf den Boden auf Nahrungssuche. In der Regel sind sie in kleinen Trupps unterwegs.

Fortpflanzung

Der Grauflügel-Trompetervogel erreicht die Geschlechtsreife mit etwa zwei Jahren. Während der Balzzeit, die in die Regenzeit fällt, vollführen die Männchen kunstvolle Balztänze. Ein Balztanz ist von aufwendigen Luftsprüngen gekennzeichnet. Die Paarungszeit erstreckt sich über die Monate Dezember bis Juni. Das Weibchen legt zwischen drei und vier, selten bis sieben Eier, die über einen Zeitraum von 28 Tagen ausgebrütet werden. Ein Ei weist ein Gewicht von 70 bis 80 Gramm auf. Die Küken sind Nestflüchter. Die Lebenserwartung der Grauflügel-Trompetervögel liegt bei zehn bis fünfzehn Jahren.

Links

'Persönliche Werkzeuge