Kleine Hausbaldachinspinne

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Kleine Hausbaldachinspinne

Systematik
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Teilordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)
Überfamilie: Radnetzspinnen (Araneoidea)
Familie: Baldachinspinnen (Linyphiidae)
Gattung: Lepthyphantes
Art: Kleine Hausbaldachinspinne
Wissenschaftlicher Name
Lepthyphantes minutus
(Blackwall, 1833)

LSID-Kennung
LSID: [urn:lsid:amnh.org:spidersp:011245]

Die Kleine Hausbaldachinspinne (Lepthyphantes minutus) gehört innerhalb der Familie der Baldachinspinnen (Linyphiidae) zur Gattung Lepthyphantes.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Aussehen und Maße

folgt.

Lebensweise

folgt.

Verbreitung

folgt.

Ernährung

Die Kleine Hausbaldachinspinne lebt als Lauerjägerin. Sie ernährt sich hauptsächlich von Geflügelten Insekten (Pterygota) wie zum Beispiel von Fliegen (Brachycera) und von Mücken (Nematocera).

Fortpflanzung

Die Paarung findet vorzugsweise im Juni statt. Bei der Paarung führt das Männchen abwechselnd beide Taster in die weibliche Epigyne (äußeres weibliches Geschlechtsorgan) ein. Nach der Paarung legt das Weibchen die Eier in einen Kokon ab, den das Weibchen mit ihrer Seide webt. Bis zum Schlupf der Jungspinnen wird der Kokon gegen Fressfeinde und Artgenossen verteidigt. Je nach Umgebungstemperatur können die Jungspinnen nach einigen Tagen oder nach einigen Wochen schlüpfen.

Synonyme und Chresonyme nach Norman I. Platnick

Update 13. Juni 2008 <1>

Anhang

Siehe auch

Literatur und Quellen

'Persönliche Werkzeuge