Kräuselscharbe

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Kräuselscharbe
vergrößern
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Ruderfüßer ((Pelecaniformes) )
Familie: Kormorane (Phalacrocoracidae)
Gattung: Kormorane (Phalacrocorax)
Art: Kräuselscharbe
Wissenschaftlicher Name
Phalacrocorax melanoleucos
Vieillot, 1817

Die Kräuselscharbe (Phalacrocorax melanoleucos), auch Australische Zwergscharbe genannt, gehört innerhalb der Ordnung der Ruderfüßer (Pelecaniformes) zur Gattung der Kormorane (Phalacrocorax).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Kräuselscharbe erreicht eine Körperlänge von 55 bis 65 cm sowie ein geschlechtsabhängiges Gewicht von 500 bis 900 Gramm. Die Vögel sind sehr gute Schwimmer und Taucher. An ihren Füßen, mit den vier Zehen, verfügen sie über Schwimmhäute, die ihnen ein schnelles Tauchen ermöglicht. Der Hals ist recht lang und beweglich. Der lange und keilförmige Schwanz ist ebenfalls sehr lang. Die Flügel sind, wie bei Kormoranen arttypisch, abgerundet. Da das Gefieder nicht wasserdicht ist, sieht man sie an Land nach einem Tauchgang mit ausgebreiteten Flügeln beim Sonnenbad. Das undichte Gefieder ist auch der Grund, warum nur der Hals der Kräuselscharben auf der Wasseroberfläche aus dem Wasser schaut.

Verbreitung

Kräuselscharben sind weit verbreitet. Sie sind rund um den indischen Ozean an vielen Küsten beheimatet. Ihr Hauptverbreitungsgebiet erstreckt sich allerdings über Australien und Neuseeland.

Nahrung

Sie fressen vorwiegend Fisch und andere Meerestiere. Dabei tauchen sie nach ihrer Beute und bewegen sich unter Wasser mit paddelnden Bewegungen ihrer Füße fort.

Fortpflanzung

Die Geschlechtsreife wird mit rund zwei bis drei Jahren erreicht. Das Brutgeschäft kann das ganze Jahr über stattfinden. In der Regel ziehen sie sich in Kolonien an Binnengewässern zurück, um ihre Paarung zu vollziehen. Sie nisten gesellig in der Regel in Bäumen oder auf Büschen. In Ermangelung dessen sieht man sie hier und da aber auch an Steilküsten in Felsnischen brüten. Die Nester bestehen aus Reisig und werden mit Pflanzenteilen und Rinde ausgepolstert. Das Weibchen legt zwischen drei und fünf Eier, die von beiden Elternteilen über einen Zeitraum von 30 bis 35 Tagen ausgebrütet werden. Die Jungvögel erhalten ihre Nahrung aus dem Schlund der Altvögel. Im Alter von 6 Wochen verlassen die Jungvögel zum ersten Mal das Nest, mit rund drei Monaten sind sie selbständig und verlassen die Familie. Kräuselscharben können ein Alter von 20 bis 25 Jahren erreichen.

'Persönliche Werkzeuge