Mondfleck

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Dieser Artikel erläutert den Käfer  Mondfleck, für den gleichnamigen Nachtfalter, der meist auch Mondvogel genannt wird, siehe dort.
Mondfleck

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Unterklasse: Geflügelte Insekten (Pterygota)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Adephaga
Familie: Laufkäfer (Carabidae)
Unterfamilie: Callistinae
Gattung: Callistus
Art: Mondfleck
Wissenschaftlicher Name
Callistus lunatus
(Fabricius, 1775)

Der Mondfleck (Callistus lunatus) ist ein Käfer aus der Familie der Laufkäfer (Carabidae) und vertritt als einziger die Gattung Callistus.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Aussehen und Maße

Der Mondfleck wird vier bis sieben mm lang. Er ist auffällig gefärbt: der Kopf (Caput) ist blau, der Halsschild (Scutum) orange, und die gelben Deckflügel (Elytren) sind mit drei Paar dunklen, meist mondförmigen Flecken bedeckt.

Lebensweise

Die Käfer sind tagaktiv und lieben Wärme und Trockenheit. Wegen ihrer geringen Größe werden sie oft übersehen. Manchmal trifft man sie zusammen mit Bombardierkäfern der Unterfamilie Bombardierkäfer (Brachininae) an.

Verbreitung

Diese Käfer kommen nur in Europa vor und werden gen Norden seltener. Man findet sie in warmen, trockenen Sandgebieten oder auf kalkhaltigen Felsgesteinen.

Anhang

Siehe auch

Literatur und Quellen

  • Thorsten Aßmann & Werner Starke: Coleoptera Westfalica. Münster 1990.
  • Ekkehard Wachmann, Ralph Platen, Dieter Barndt: Laufkäfer - Beobachtung, Lebensweise. Naturbuch, Augsburg 1995. ISBN 3-894-40125-7
  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung et. al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas. Parey, Berlin 1985. ISBN 3-490-27118-1
'Persönliche Werkzeuge