Pantherfisch

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Pantherfisch
vergrößern
Systematik
Reihe: Fische (Pisces)
Klasse: Knochenfische (Osteichthyes)
Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Familie: Sägebarsche (Serranidae)
Unterfamilie: Zackenbarsche (Epinephelinae)
Gattung: Cromileptes
Art: Pantherfisch
Wissenschaftlicher Name
Cromileptes altivelis
Valenciennes, 1828

Der Pantherfisch (Cromileptes altivelis), der auch Paddelbarsch genannt wird, zählt innerhalb der Familie der Sägebarsche (Serranidae) zur Gattung Cromileptes.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Pantherfisch erreicht eine Körperlänge von bis zu 50 cm, selten auch bis 60 cm. Das Gewicht kann bis zu 5.000 Gramm betragen. Die Grundfärbung der Körperoberfläche variiert von graubraun bis weißlich. Charakteristisch sind die dunkelbraunen bis schwarzen unregelmäßigen Flecken, die sich über den gesamten Körper verteilen und eine variable Größe haben können. Der relativ kleine Kopf setzt sich nur wenig vom Körper ab und endet in einem kleinen Maul mit äußerst kräftigen Zähnen. Die Rückenflosse erstreckt sich über den gesamten Rücken und endet kurz vor der Schwanzflosse. Die Afterflosse sitzt unmittelbat unter der Schwanzflosse. Brust- und Bauchflossen sitzen weit vorne am Körper.

Verbreitung

Die Pantherfische sind im Indischen und im Pazifischen Ozean weit verbreitet. Im Indischen Ozean erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet von den Nikobaren bis nach Broome, an der Westküste Australiens. Im westlichen und zentralen Pazifik ist der Pantherfisch im Norden im Süden Japans und im südlichen Bereich bis nach Australien beheimatet. Sie leben in Lagunen und Außenriffen mit sandigem Untergrund in Tiefen von bis zu 40 Meter.

Nahrung

Pantherfische leben räuberisch. Sie fressen meist kleinere Fische und verschiedene Krebs- und Krustentiere.

Fortpflanzung

vergrößern
Der Pantherfisch erreicht seine Geschlechtsreife mit einer Körperlänge von etwa 40 cm. Bei den Pantherfischen sind alle Fische zunächst Weibchen. Im Alter von fünf bis sechs Jahren wandelt sich das Geschlecht des Weibchens in das des Männchens um. Pantherfische sind Freilaicher, das heisst die geben ihren befruchteten Laich ins offene Wasser und überlassen ihn der Strömung. Nach ein bis zwei Tagen schlüpfen die Larven, die zunächst ein planktonisches Leben führen. Nach rund einem Monat ist die Metamorphose zum Jungfisch abgeschlossen und sie begeben sich in ein Riff, wo sie fortan leben.
'Persönliche Werkzeuge